Impressionen von der Messe free in München

Als langjährige Allgäu-Bloggerin und frischgebackene Reiseführer-Autorin habe ich heute zum ersten Mal die Messe free in München besucht. Die Reise- und Freizeitmesse schreibt sich übrigens korrekt f.re.e – als Abkürzung für Freizeit, Reise, Erholung. Der Messebesuch selbst war nicht direkt erholsam, aber doch intereressant und kurzweilig.

Das Allgäu präsentiert sich auf der Messe free in München 2017 in Halle A5

Natürlich habe ich zunächst den Gemeinschaftsstand der Regionen Allgäu und Bayrisch Schwaben besucht, dort meine schönen neuen Visitenkarten abgegeben und die neuesten Kataloge eingesteckt.

f.re.e 2017 - Stand Allgäu und Bayrisch Schwaben

Die Halle mit den deutschen und österreichischen Destinationen war recht gut besucht. Lustig fand ich, dass Mecklenburg-Vorpommern hier direkt neben der Region Stuttgart liegt.

Messe free München - Mecklenburg-Vorpommern neben Stuttgart

Der Bayerwald präsentierte sich sehr kreativ:

Bodenmais-Stand auf der Messe free in München 2017

Und die Österreicher ließen es optisch ordentlich krachen:

Riesenlederhose auf der free 2017

Dagegen ist unser Allgäu doch recht bescheiden im Auftritt. Da wäre schon noch Luft nach oben für eine der beliebtesten deutschen Destinationen …

Ansonsten habe ich mich noch ein bisschen umgesehen, ein wunderbares griechisches Olivenöl verkostet und gekauft und bei einem sehr netten tunesischen Kunsthandwerker ein Armband für meine Tochter erstanden. Ein bisschen Reise- und Freizeitfeeling wollte ich auf der free ja auch haben.

Olivenöl-Stand auf der free 2017 in München

tunesischer Handwerker auf der Messe f.re.e in München

Und dann war da noch dieser sehr interessante Vortrag über eine Weltreise per Schiff – aber ich bleibe dann doch erst einmal hier tief im Allgäu 🙂

Weitere Reiseblogger-Berichte von der f.re.e 2017 finden Sie z. B. bei Julia von notyourcomfortzone.com unter Unterwegs auf der Reisemesse f.re.e und bei Conny von diestreunerin.at unter Reisemesse free.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.