Allgäu-Reiseführer

Mein Allgäu-Blog

Seit 1995 lebe ich tief im Allgäu bei Obergünzburg und habe die Region kennen- und lieben gelernt. Daraus hat sich 2012 mein Blog tief-im-allgaeu.de entwickelt, in dem laufend ich über Ausflüge, Wanderungen, Museen, Veranstaltungen, Brauchtum und natürlich über gute Allgäuer Restaurants berichte. Ich freue mich auf Ihren Besuch und viele Kommentare!

Meine Allgäu-Reiseführer

Nachdem ich als Allgäu-Bloggerin einige Jahre aktiv gewesen und dadurch sichtbar geworden war, wurde ich auch als Reiseführer-Autorin angefragt. Inzwischen habe ich für drei Verlage Allgäu-Reiseführer bearbeitet, komplett überarbeitet bzw. ganz neu geschrieben:

Marco Polo Allgäu

2017 nach Bearbeitung und Aktualisierung neu erschienen

Genau genommen bin ich beim Reiseführer Marco Polo Allgäu nur Co-Autorin, da der Band ursprünglich von Andrea Reidt geschrieben wurde. Allerdings müssen Reiseführer regelmäßig aktualisiert werden. Außerdem lässt sich der Verlag immer wieder etwas einfallen, um die Bände noch attraktiver zu machen. Deswegen habe ich neben den üblichen Aktualisierungsarbeiten mehrere Kapitel komplett neu geschrieben. Für die Neuauflage 2017 völlig neu sind die Erlebnistouren, für die der Verlag eine eigene Touren-App entwickelt hat. Die Touren, die ich erst recherchiert und dann persönlich erwandert bzw. erradelt und dokumentiert habe, können Sie zukünftig also ganz leicht nachvollziehen.

MARCO POLO Reiseführer Allgäu: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service (Amazon-Partnerlink*)

Allgäu mit Kindern

2017 Erstauflage im Peter Meyer Verlag

Allgäu mit Kindern - Buchcover

Es war ein großes Projekt, das mit sehr viel Arbeit verbunden war und unglaublich viel Spaß gemacht hat. Ende Juli 2017 ist mein zweiter Allgäu-Reiseführer erschienen. „Allgäu mit Kindern“ habe ich für den Peter Meyer Verlag geschrieben, der sich auf umweltbewusstes Reisen spezialisiert hat. Das ist aus meiner Sicht eine sehr glückliche Kombination, denn das Allgäu ist eine perfekte Familiendestination, und zwar gerade wegen der wunderbaren Natur, die durch sanften Tourismus genutzt und geschützt werden kann.

Besonders schön finde ich an diesem Allgäu-Reiseführer für Familien mit Kindern zwischen drei und 13 Jahren, dass er zum einen auch die weniger bekannten Regionen wie das „Unterland“ zwischen Memmingen und Bad Wörishofen oder die Städte Marktoberdorf, Kaufbeuren und Kempten samt Umland gut abdeckt. Zum anderen haben neben den spektakulären Ausflugszielen auch kleine Kostbarkeiten wie der Naturlehrgarten bei Mindelheim, der Eichhörnchenwald in Fischen und das Abenteuer Galetschbach ihren Platz gefunden.

Allgäu mit Kindern: Die 300 schönsten Ausflüge und Adressen für eine erlebnisreiche Familienzeit (Freizeiführer mit Kindern) (Amazon-Partnerlink*)

ADAC-Reiseführer Allgäu

2018 vollständige Überarbeitung im Zuge eines Relaunchs

Bei den ADAC-Reiseführern gibt es seit jeher eine kompakte blaue und eine ausführlichere gelbe Reihe. In beiden Reihen wurde ich mit der grundlegenden Überarbeitung der Allgäu-Bände im Zuge eines Relaunchs beauftragt. Sie war wirklich sehr umfassend und aufwendig. Das Ergebnis kann sich aber auch sehen lassen:

Der Kompakte: Mein ADAC-Reiseführer Allgäu (blau)

Der ADAC Reiseführer Allgäu aus der blauen Reihe besticht nun durch sein kompaktes Format und seine übersichtliche Struktur. Ich habe viele kunsthistorische Informationen verdichtet, dafür aber praktische Tipps (etwa zum Parken oder zur Vor-Ort-Mobilität) und Ziele für Familien, für Sportfans und für Naturliebhaber neu aufgenommen. Entstanden ist ein praktischer Reiseführer für alle, die das Allgäu neu entdecken und dazu einen guten Überblick haben möchten.

Cover ADAC Reiseführer Allgäu

Mir gefallen auch die optische Aufmachung und die neue Bildsprache sehr gut. Hier können Sie den Band direkt bei Amazon bestellen: ADAC Reiseführer Allgäu: Der Kompakte mit den ADAC Top Tipps und cleveren Klappkarten (Amazon-Partnerlink*)

Der Magazinige: Mein ADAC-Reiseführer plus Allgäu (gelb)

Der Allgäu-Band der gelben Reihe enthält im eigentlichen Reiseteil dieselben Informationen wie der Band aus der blauen Reihe. Zusätzlich ist aber eine praktische (herausnehmbare) Faltkarte enthalten sowie ein ausführlicher Magazinteil. Darin findet sich – klar, der Name ADAC verpflichtet – zum Beispiel die Beschreibung einer „Traumstraße“ durch das Allgäu, die von Memmingen über Wangen und Immenstadt nach Füssen führt. Daneben lesen Sie in diesem Teil allerlei Wissenswertes und Unterhaltsames, etwa über kulinarische Eigenheiten, historische Begebenheiten, besondere Orte und tolle Familienziele im Allgäu.

Der ADAC-Reiseführer plus Allgäu wird im März 2019 erscheinen.

*„Partnerlink“ bedeutet, dass ich für jeden Einkauf, der durch einen Klick auf diesen Link zustande kommt, eine kleine prozentuale Beteiligung bekomme. Mehr dazu lesen Sie in meiner Datenschutzerklärung.