Heute im Briefprofi-Blog: unnötige Vorsilben

Vorsilben sind sehr nützlich, um Verben bestimmte Bedeutungen bzw. Bedeutungsnuancen zu verleihen. Man beachte nur den Unterschied zwischen „verleihen“ und „entleihen“. Manchmal aber werden Vorsilben unnötig eingesetzt, nämlich dann, wenn sie etwas aussagen, das im vorsilbenlosen Verb bereits enthalten ist. Beispiel: herabmindern („hinaufmindern“ wäre ja auch Quatsch) oder aufoktroyieren. Dieses und andere Beispiele finden Sie hier im Briefprofi-Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.